Die Knospe aus Bernstein

Die Knospe aus Bernstein

ISBN: 978 1 72948 940 6

Länge: 36 Seiten

Altersempfehlung: ab 12 Jahre

Preis: 13,00 Euro

Erhältlich bei der Autorin oder auf Amazon

Essenz: die grausame Leere der Einsamkeit

Inhalt: Es war einmal eine Prinzessin, die noch am Tag ihrer Geburt ihr Herz verloren hatte. So wuchs sie ohne ein Herz auf und in ihr keimte der unbezwingbare Drang, sich die Herzen anderer zu nehmen. Entsetzt über ihre eigene Grausamkeit lief sie fort und hoffte, niemanden je wieder zu verletzten. Doch weder dem Schatten noch dem Licht der Vergangenheit lässt es sich leicht entfliehen.

 

Ein paar Worte:

Die herzlose Prinzessin befindet sich in einem dünnen Balanceakt zwischen Gut und Böse. Ein Akt, der ihr selbst sehr zu schaffen macht. Denn sie ist nicht wirklich böse – aber ihre Taten auch nicht wirklich gut. Taten, bei denen sie keine Wahlfreiheit hat. Und so verdammt sie sich selbst zur Einsamkeit, um Klarheit über sich selbst zu erlangen.

Eine häufige Reaktion auf interne Zweifel ist der Rückzug. Dieser verwandelt sich aber viel zu oft in Einsamkeit oder in aggressive Zurückweisung jener, die eigentlich in der Nähe bleiben sollen. Genau diesen Zwiespalt thematisiert das Märchen und bietet an, dass solche Reaktionen zumeist aus einer Form der „Unvollständigkeit“ geboren sind. Daher ist es vielleicht nicht hilfreich zu fragen „Was kann ich tun, um dieses und jenes Verhalten zu vermeiden?“. Vielleicht geht es darum, die Situation additiv zu betrachten: „Was fehlt mir, um mich vollständig zu fühlen, und was kann ich tun, um das zu erlangen?“

3 Antworten auf „Die Knospe aus Bernstein“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.