Milas Gebet

Milas Gebet

ISBN: 978 1 72372 586 9

Länge: 36 Seiten

Altersempfehlung: ab 5 Jahre

Preis: 13,00 Euro

Erhältlich bei der Autorin oder auf Amazon

Essenz: sich selbst finden

Inhalt: Die junge Mila wünscht sich nichts sehnlicher, als so zu sein, wie die tapferen und redlichen Helden in den Geschichten ihrer Mutter. Und so faltet sie ihre kleinen Hände, verschränkt ihre Fingerchen, senkt ihren Blick und bittet, dass sie werde, wer sie sein soll. Doch erst mit den Jahren versteht Mila, was es mit diesem großen Wunsch auf sich hat.

 

Ein paar Worte:

Dieses Märchen beleuchtet die verschiedenen Lebesphasen eines Mädchens, dessen innigster Wunsch es ist, es selbst zu sein. Protagonistin ist das junge Mädchen Mila. Mila ist ein ganz normales Mädchen. Sie hat Stärken und Schwächen, Zuneigungen und Launen. In ihrer von Geschichten geprägten Kindheit keimt der Wunsch, sie selbst zu sein und verfolgt sie durch all ihre Lebensphasen. Als Kind, als Jugendliche, als junge Erwachsene, als Erwachsene und im Alter, bis hin zum Tod. Immer wieder taucht diese Überlegung auf, was es überhaupt bedeutet, man selbst zu sein.

Viele Menschen von heute teilen Milas Sehnsucht danach, sich selbst zu finden. Und Milas Geschichte stellt die Frage danach, wie man dieses „ich selbst“ überhaupt definiert. Wie ist zu erkennen, ob und wann man „man selbst“ ist? Und was für Konsequenzen hat es, auf dieser wichtigen Reise zu sein, für die es aber kein Ziel gibt?

5 Antworten auf „Milas Gebet“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.